Die Mühle

Bei uns in der Hochmühle in Plainfeld (Salzburg) werden Weizen-, Durum-, Roggen- und Dinkelmehle, sowie Getreideschrote in konventioneller und in BIO-Qualität produziert. Die Mühle wird seit 1931 als Familienbetrieb in dritter Generation geführt, wobei die vierte Generation selbstverständlich auch schon am Werken ist. Die Mühle ist eine kombinierte Weizen- und Roggenmühle mit 16 Passagen, das heißt alle Getreidesorten werden über dieselbe Mühle vermahlen. Neben den gebräuchlichen Getreidesorten werden auch Vollkornmehle aus unterschiedlichen Urgetreide- oder Spezialgetreidesorten wie Emmer, Einkorn, Waldstaudenroggen, Kamut, Buchweizen oder Hirse hergestellt, diese werden über eine Steinmühle vermahlen. In der Hochmühle werden jährlich ca. 1500 Tonnen Getreide verarbeitet, wobei der BIO-Anteil ca. 20% beträgt.


Es wird ausschließlich in Österreich angebautes Getreide (ausgenommen Kamut) vermahlen. Da in Salzburg der Anbau von Mahlgetreide praktisch nicht stattfindet, stammt das Getreide hauptsächlich aus Ober- und Niederösterreich. Der BIO-Weizen stammt meist aus dem pannonischen Raum, der BIO-Roggen, sowie der BIO-Dinkel aus Inn- und Mühlviertel. Wir sind außerdem bereits seit 1994 ununterbrochen Partner von BIO Austria.